Hennes & Mauritz-Schriftzug an einem Münchener Laden

H&M: Hälfte der Umsätze weg

Stand: 15.06.2020, 10:08 Uhr

Der schwedischen Modekette H&M sind wegen der Corona-Krise im zweiten Geschäftsquartal die Umsätze weggebrochen. Sie sanken zwischen März und Mai im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um die Hälfte auf 28,66 Milliarden schwedische Kronen (2,7 Milliarden Euro).

Im Zuge der Pandemie musste der Modekonzern weltweit Filialen schließen. Mitte April waren davon rund 80 Prozent der Läden betroffen. Mittlerweile seien es nur noch 18 Prozent, hieß es.
Goldman Sachs hat die Einstufung für Hennes & Mauritz auf "Sell" mit einem Kursziel von 115 schwedische Kronen belassen.