Medikamentenpackungen von Teva und Ratiopharm

Gute Nachricht für Buffett-Liebling Teva

Stand: 17.08.2018, 08:24 Uhr

Der krisengeschüttelte israelische Arzneimittelhersteller Teva hat in den USA eine wichtige Zulassung erhalten. Die US-Arzneimittelbehörde FDA gab grünes Licht für die erste generische Version der EpiPen-Spritze für Allergiker, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Teva will das Mittel nun in den kommenden Monaten einführen, erklärte ein Sprecher.

An der Börse kommt das sehr gut an. Erst in dieser Woche war bekannt geworden, dass Investorenlegende Warren Buffett im zweiten Quartal seinen Anteil an Teva um 6,7 Prozent auf nunmehr 43,2 Millionen Aktien gesteigert hatte.