Männliche Hand mit Stift, darauf Grenke-Logo

Grenke: Der Juni macht Hoffnung

Stand: 02.07.2020, 08:02 Uhr

Die IT-Leasingfirma hat im zweiten Quartal wegen der Coronakrise einen Einbruch des Neugeschäfts um rund 45 Prozent auf 402,3 Millionen Euro gemeldet. Nach der deutlich eingeschränkten Entwicklung zu Beginn des Quartal habe sich im Juni eine Belebung der Geschäfte eingestellt. Es sei aber nicht absehbar, ob das ein anhaltender Trend ist, erklärte Vorstandschefin Antje Leminsky. "Aktuell können wir noch nicht abschätzen, ob und wie schnell wir uns in Richtung Normalisierung bewegen."