Grammer mit Deutschlandradio-Logo

Grammer sitzt gut

Stand: 14.05.2019, 15:42 Uhr

Die Aktie von Grammer steigt am Dienstag deutlich. Die Übernahme des US-Kunststoffherstellers TMD hat dem bayerischen Autozulieferer zum Jahresstart einen Umsatz- und Gewinnsprung beschert. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um 17,5 Prozent auf 534 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhte sich ebenso stark auf 24 Millionen Euro. Vor allem das
Geschäft mit den Nutzfahrzeug-Sitzen entwickelte sich gut. Grammer war in einer Abwehrschlacht gegen die Investorenfamilie Hastor im August 2018 mehrheitlich von dem chinesischen Autozulieferer Ningbo Jifeng übernommen worden.