Alphabet-Logo auf Google-Screenshot

Google wehrt sich

Stand: 24.01.2019, 07:48 Uhr

Die Alphabet-Tochter Google geht juristisch gegen die von der französischen Datenschutzbehörde CNIL verhängte Geldstrafe von 50 Millionen Euro vor. "Wir haben uns entschieden, in Berufung zu gehen", erklärte Google. Die CNIL hatte einen Verstoß gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) festgestellt. Die von Google eingeholte Zustimmung zur Anzeige personalisierter Werbung sei nicht gültig, weil die Nutzer nicht ausreichend informiert würden.