Nachtaufnahme der Ströer-Unternehmenszentrale in Köln

Goldman Sachs stuft Ströer zurück

Stand: 29.06.2020, 16:12 Uhr

Die Aktie von MDax-Mitglied Ströer gehört im Index zu den größten Verlierern. Goldman Sachs-Analystin Katherine Tait stufte das Papier am Montag auf "Halten" ab und begründete dies mit der guten Kursentwicklung im vergangenen Jahr. Über dem Unternehmen steht zudem weiter das Damoklesschwert Corona. Denn die Folgen sind weiter unklar und haben zuletzt auf dem Aktienkurs gelastet. Dem Geschäft mit Außenwerbung bescheinigte die Analysten jedoch bereits gute Aussichten auf eine Erholung im Jahr 2021. Grund sei die sich verbessernde Lage in Folge der Lockerung der Corona-Beschränkungen in Deutschland. Daher erhöhte sie das Kursziel leicht auf 64,10 Euro.