Gewinneinbruch bei Shell

Stand: 01.08.2019, 09:03 Uhr

Sinkende Öl- und Gaspreise haben dem britisch-niederländischen Energiekonzern Shell im zweiten Quartal einen Einbruch beim Gewinn eingebrockt. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn ging im Jahresvergleich um gut ein Viertel auf knapp 3,5 Milliarden US-Dollar zurück, Das war der tiefste Stand seit fast drei Jahren. Analysten hatten mit einem Gewinn von knapp fünf Milliarden Dollar gerechnet.