Abn-Amro-Gebäude in Amsterdam

Gewinneinbruch bei ABN Amro

Stand: 13.02.2019, 10:25 Uhr

Der niederländischen Großbank ABN Amro machen höhere Kosten für den Kampf gegen Geldwäsche und steigende Belastungen durch faule Kredite zu schaffen. Im vierten Quartal brach der Nettogewinn um 42 Prozent auf 316 Millionen Euro ein.
Nach dem unerwartet schlechten Ergebnis fallen die ABN-Amro-Aktien um mehr als sechs Prozent. Trotz Gewinneinbruchs hält ABN Amro die Dividende stabil: Die Aktionäre erhalten für das vergangene Jahr 1,45 Euro je Aktie.