Feinstaubalarm in Stuttgart

Diesel-Fahrverbot Mindestens 1,3 Millionen Pkw betroffen

Stand: 16.09.2018, 12:34 Uhr

Von den bereits existierenden oder drohenden Fahrverboten für ältere Diesel sind angeblich mindestens 1,3 Millionen Pkw in Deutschland betroffen. Das berichtet die "Funke Mediengruppe", die sich auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Grünen-Anfrage beruft.

In den 43 am stärksten mit Stickoxid belasteten Städten führen demnach 476.000 Autos mit der Abgasnorm Euro 4, mit der neueren Abgasnorm Euro 5 841.000 Fahrzeuge.

"Nur über eine Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieseln kann jetzt das Schlimmste noch verhindert werden", sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer den Funke-Zeitungen. Er forderte Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf, die Autohersteller über Bußgelder oder einen Rückruf zur Kooperation zu zwingen.

Eine Übernahme der Kosten würde die Konzerne nicht überfordern, so Krischer: "Wer im letzten Jahr mehr als zehn Milliarden Euro Gewinn gemacht hat, kann auch eine Hardware-Nachrüstung stemmen. Alles andere kann man dem Steuerzahler nicht vermitteln."