Rabattaktion in einem Gerry Weber-Laden in Berlin

Gerry Weber warnt vor hohem Verlust

Stand: 13.11.2018, 17:28 Uhr

Filialschließungen und Stellenstreichungen kommen den Modekonzern teuer zu stehen. Gerry Weber hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 gesenkt und rechnet nun mit einem deutlichen operativen Verlust (Ebit). Beim Umsatz werden bis 790 Millionen Euro angepeilt - 50 Millionen Euro weniger als bislang geplant. Die Aktien rauschen um gut zehn Prozent nach unten. Die Schuldscheindarlehensgeber von Gerry Weber haben sich mit dem Unternehmen auf eine Stundung ihrer Forderungen geeinigt.