Gerry-Weber-Store in Oberhausen

Gerry Weber und Esprit wollen Filialen schließen

Stand: 29.11.2018, 15:57 Uhr

Im hart umkämpften deutschen Modehandel bahnt sich ein weiteres Ladensterben an. Die angeschlagenen Textilhersteller Gerry Weber und Esprit wollen ihr in den vergangenen Jahren mit hohen Kosten aufgebautes eigenes Ladennetz verkleinern und zahlreiche Stellen abbauen. Dies bekräftigten die Konzernchefs, Johannes Ehling und Anders Kristiansenin, in Interviews des Branchenmagazins "Textilwirtschaft".