Gerresheimer startet gut

Stand: 11.04.2019, 09:02 Uhr

Den Verpackungshersteller Gerresheimer haben im ersten Quartal 2018/19 Sondereffekte angetrieben. Bei einem Umsatzplus von 6,3 Prozent auf 308,5 Millionen Euro legte das bereinigte Ebitda im Zeitraum November bis Februar auf 145,9 Millionen Euro zu nach 52,6 Millionen vor Jahresfrist. Für das Gesamtjahr bekräftigte Firmenchef Dietmar Siemssen die Umsatzprognose von rund 1,4 bis 1,45 Milliarden Euro. Das bereinigte Ebitda soll nun wegen der Sondereffekte statt 295 Millionen 387 Millionen Euro (plus/minus fünf Millionen Euro) erreichen.