Talanx-Konzernzentrale in Hannover

Geringere Kastastrophenschäden halten Talanx auf Kurs

Stand: 13.08.2018, 08:21 Uhr

Der Versicherungskonzern Talanx sieht sich trotz eines leichten Gewinnrückgangs im zweiten Quartal auf Kurs zu seinem geplanten Jahresgewinn. Der Überschuss solle 2018 wie angekündigt rund 850 Millionen Euro erreichen, kündigte das Unternehmen mit Marken wie HDI und Neue Leben am Montag bei der Vorlage seiner Zwischenbilanz in Hannover an. Analysten gingen zuletzt bereits von knapp 890 Millionen aus.

Im zweiten Quartal zehrte eine höhere Steuerlast den Gewinnzuwachs im laufenden Geschäft wieder auf. Unter dem Strich verdiente Talanx 219 Millionen Euro und damit knapp drei Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Dass es nicht schlimmer kam, verdankte der Konzern auch den geringen Katastrophenschäden des Rückversicherers Hannover Rück, an dem Talanx die Mehrheit der Anteile hält. Während Talanx im laufenden Geschäft besser abschnitt als erwartet, traf der Überschuss die Erwartungen von Analysten.