GSK House, GlaxoSmithKline-Stammhaus in Brentford, England

Generika-Konkurrenz trifft Glaxo

Stand: 06.02.2019, 15:48 Uhr

Konkurrenz durch neue Nachahmermedikamente seiner Asthma-Arznei Advair setzt dem britischen Pharmakonzern zu. Für das laufende Jahr rechnet GlaxoSmithKline mit einem Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie zu konstanten Wechselkursen von fünf bis neun Prozent. Schuld daran ist auch die rund fünf Milliarden Dollar schwere Übernahme des Krebsmedizinspezialisten Tesaro. 2018 zog der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie um sieben Prozent auf 119,4 britische Pence an. Das war deutlich mehr als Analysten erwartet hatten. Der Umsatz stieg um zwei Prozent.