Thyssenkrupp Quartier
Audio

Geldregen für Thyssenkrupp?

Stand: 16.05.2019, 07:37 Uhr

Nach dem angekündigten Teilbörsengang der Aufzugssparte nimmt der finnische Konkurrent Kone laut Insidern die Sparte erneut ins Visier. Kone lote eine Offerte für Thyssenkrupp Elevator aus, sagten mehrere mit der Sache vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Möglich sei eine Offerte, bei der neben einer Barkomponente auch eigene Aktien angeboten würden. Den Wert von Thyssenkrupp Elevator schätzen Experten auf 14 bis 15 Milliarden Euro.

Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff sagte der "WAZ", für den Stahlbereich könne er sich nach wie vor Fusionen vorstellen. Mit Blick auf ein mögliches Zusammengehen mit Salzgitter sagte er: "Wir sind offen für Konsolidierungen, die Sinn ergeben." Die neue geplante Holding-Struktur des Konzerns sei nicht gleichzusetzen mit einer Zerschlagung. "Es steht jetzt nicht alles auf der Verkaufsliste."