T-Mobile und Sprint-Logos in New York

Gegenwind für T-Mobile-US-Fusion

Stand: 29.08.2018, 07:18 Uhr

Dass die T-Aktie am Mittwoch nicht recht vom Fleck kam, hing vor allem auch mit Nachrichten aus den USA zusammen. Der US-Kabelanbieter Altice stemmt sich gegen den geplanten Zusammenschluss von T-Mobile US und Sprint. Die Firma ersuchte die Telekommunikationsaufsicht FCC, bei dem 26 Milliarden Dollar schweren Vorhaben einzugreifen, wie aus am Dienstag veröffentlichten Unterlagen hervorging. Die FCC dürfe die Pläne nur unter Auflagen gestatten und müsse Wettbewerb sicherstellen.

Die beiden Fusionspartner erklärten am Dienstag in einer gemeinsamen Mitteilung, dass sie sicher seien, ihr Vorhaben führe zu mehr Wettbewerb und sei positiv für die Verbraucher.