Fuchs Petrolub

Schwache Autoindustrie belastet Fuchs Petrolub

Stand: 20.02.2020, 07:28 Uhr

Dem Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub macht die Schwäche der Automobilindustrie zu schaffen. Dank Zukäufen konnte der Konzern den Umsatz 2019 zwar mit 2,6 Milliarden Euro stabil halten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging aber um 16 Prozent auf 321 Millionen Euro zurück. Die Dividende soll dennoch um zwei Cent auf 97 Cent je Vorzugsaktie und 96 (Vorjahr: 94) Cent je Stammaktie steigen.

Für 2020 erwartet Fuchs Petrolub sowohl ein Umsatz- als auch ein Ebit-Wachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Die wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Coronavirus seien allerdings noch nicht absehbar.