Fortum

Fortum will weitere Uniper-Anteile kaufen

Stand: 08.10.2019, 08:34 Uhr

Der Großaktionär Fortum will weitere Anteile des Düsseldorfer Energieunternehmens Uniper kaufen. Die Finnen haben sich mit den Investoren Elliott und Knight Vinke über eine Übernahme von deren Anteilen geeinigt. Für rund 20,5 Prozent der Uniper-Anteile ist Fortum bereit, gut 2,3 Milliarden Euro zu zahlen. Insgesamt würde der Großaktionär dann mehr als 70 Prozent an Uniper halten.

Für die kommenden beiden Jahren schließt Fortum ein Squeeze-out bei Uniper aus. Auch einen Gewinnabführungsvertrag soll es nicht geben. Vor der Übernahme müssen die Behörden in Russland und den USA dem Vorhaben allerdings noch zustimmen.

Uniper stemmte sich zwei Jahre lang gegen die Übernahme durch den Großaktionär, da der Düsseldorfer Versorger eine Zerschlagung des Konzerns befürchtete. Die Uniper-Aktien sind vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um 3,8 Prozent gesunken.