Ford Explorer

Ford tut nicht genug

Stand: 16.01.2019, 17:17 Uhr

Der US-Autobauer Ford hat im Schlussquartal deutlich weniger verdient. Der bereinigte Konzerngewinn fiel ersten Berechnungen zufolge im vierten Quartal um mehr als 20 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Mit 30 Cent lag das bereinigte Ergebnis pro Aktie unter den von Analysten erwarteten 32 Cent. Im Gesamtjahr rechnet Ford nun bei einem Umsatz von rund 160 Milliarden Dollar mit einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 1,30 Dollar. Für 2019 stellte Finanzchef Bob Shanks einen höheren Umsatz und Gewinn in Aussicht. Die Aktie fällt im New Yorker Handel.