Ford F-150  (Facelift)

Ford leidet massiv unter Trump

Stand: 26.07.2018, 06:57 Uhr

Eine schwächere Nachfrage in Europa und China und die von US-Präsident Donald Trump eingeführten Zölle auf Stahl und Aluminium machen dem zweitgrößten US-Autobauer Ford zu schaffen. Das Unternehmen senkte am Mittwochabend nach einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr.

Ford erwartet für 2018 nur noch ein Ergebnis je Aktie von 1,30 bis 1,50 Dollar nach zuvor 1,45 bis 1,70 Dollar. Ford befindet sich mit seiner Gewinnwarnung "in guter Gesellschaft". Zuvor hatte bereits GM seine Jahresprognose gesenkt. Die Ford-Aktien büßten um fünf Prozent ein.