Flatex: Anleger bejubeln DeGiro-Kauf

Stand: 16.12.2019, 10:35 Uhr

Flatex-Papiere gewannen am Montag fast 12 Prozent. Der Onlinebroker hat die Übernahme des niederländischen Konkurrenten DeGiro für 250 Millionen Euro angekündigt. Von dem Kaufpreis sollen 190 Millionen Euro mit eigenen Aktien bezahlt werden. Dazu soll das Kapital um 7,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 25,33 Euro erhöht werden und an die jetzigen DeGiro-Gesellschafter gehen. Die restlichen 60 Millionen Euro bezahlt Flatex bar.

Flatex wurde 1999 von dem Unternehmer und Verleger Bernd Förtsch ("Der Aktionär") gegründet und 2009 an die Börse gebracht. Förtsch ist immer noch an dem Unternehmen, das zwischenzeitlich mal FinTech Group geheißen hatte, beteiligt. Die im nicht so stark regulierten Marksegment der Frankfurter Börse Scale gehandelte Aktie des Unternehmens legte im bisherigen Jahresverlauf um rund ein Viertel zu.