Osram-Zentrale mit Schriftzug an der Unternehmenszentrale

Finanzinvestoren erwägen höhere Offerte für Osram

Stand: 25.09.2019, 14:36 Uhr

Der Übernahmekampf um Osram könnte bald in eine neue Runde gehen. Die beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Advent haben nach Angaben von Osram ein neues Übernahmeangebot für den Münchner Lichtkonzern angekündigt. Die Offerte werde die vom österreichischen Sensor-Hersteller AMS gebotenen 38,50 Euro je Aktie "bedeutsam überschreiten", teilte Osram mit. Die Aktie steigt um 2,5 Prozent. Die Finanzierung des neuen Angebots sei aber noch nicht gesichert. Die Finanzinvestoren wollten erneut in die Bücher von Osram schauen, ehe sie in den nächsten Wochen ein verbindliches Angebot abgeben wollten.

"Es ist aus Sicht des Vorstands von Osram derzeit noch nicht abzusehen, ob es ein verbindliches Angebot von Advent und Bain Capital geben wird", warnte das Unternehmen. Bain bietet bisher mit dem Partner Carlyle 35 Euro je Aktie, Carlyle hatte eine Aufstockung Insidern zufolge aber abgelehnt.