Fielmann

Fielmann kommt gut durch die Krise

Stand: 30.09.2020, 16:52 Uhr

Die Optikerkette Fielmann kommt besser durch die Krise als gedacht, gleichzeitig hebt das im SDax börsennotierte Familienunternehmen die Prognose wenige Wochen nach einem ersten konkreten Ausblick bereits an. Die im Mai begonnene Erholung des Geschäfts habe sich von Juli bis September beschleunigt, hieß es.

Schon jetzt sei absehbar, dass die bisherige Prognose für 2020 übertroffen werde. Statt eines Ende August in Aussicht gestellten Umsatzes von mehr als 1,3 Milliarden Euro würden nun mehr als 1,4 (Vorjahr 1,52) Milliarden Euro erwartet. Der Vorsteuergewinn werde voraussichtlich bei mehr als 140 (253,8) Millionen Euro landen. Hier hatte das Management zuletzt mehr als 100 Millionen prognostiziert. Fielmann sei zuversichtlich, gestärkt aus der Krise hervorzugehen.