RTL-Micros

Fernseh-Aktien fallen

Stand: 17.01.2019, 09:12 Uhr

Die Aktien der Medienkonzerne ProSiebenSat1 und RTL stehen im MDax nach einer Verkaufsempfehlung von Merrill Lynch kräftig unter Druck. Der sich beschleunigende Trend hin zu Online-Video-Angeboten belaste das Werbegeschäft der klassischen TV-Anbieter, hieß es zur Begründung. Die Bank sieht weitere Kursrisiken für ProSieben und RTL und stufte beide auf "Underperform" ab. Das Kursziel für ProSieben lautet 14 Euro, das für RTL 44 Euro.