FedEx-Mitarbeiter beim Beladen eines Paketwagens

Fedex leitet Huawei-Pakete um

Stand: 02.06.2019, 16:35 Uhr

Der chinesisch-amerikanische Handelsstreit entwickelt sich zum Paketkrieg. Die Regierung in Peking hat eine Untersuchung gegen den US-Paketdienst Fedex eingeleitet. Wie chinesische Staatsmedien berichteten, wird dem Unternehmen vorgeworfen, mehrere Pakete des chinesischen Huawei-Konzerns in die USA umgeleitet zu haben. Fedex habe "die legitimen Rechte und Interessen von Kunden ernsthaft verletzt", berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag.

Zuvor hatte Huawei den US-Lieferdienst beschuldigt, mehrere Pakete  an die Fedex-Zentrale in die USA geschickt zu haben, anstatt sie direkt an Huawei-Niederlassungen in Asien zu liefern. Fedex entschuldigte sich und sagte, dass die Pakete versehentlich fehlgeleitet worden seien. US-Präsident Donald Trump hat den Handelskrieg mit China in den vergangenen Wochen verschärft, indem er den chinesischen Telekom-Riesen Huawei auf eine "schwarze Liste" setzte.