Facebook-App auf einem Smartphone

Aktie im Höhenflug Facebook: Als wäre nichts gewesen

Stand: 16.07.2018, 13:55 Uhr

Der Skandal um missbrauchte Nutzerdaten hat den Internet-Konzern lange in der Öffentlichkeit gehalten. Am Finanzmarkt hat sich die Facebook-Aktie längst zu neuen Höhen aufgeschwungen - der Börsenwert hat erstmals eine neue runde Marke überwunden.

Mehr als 600 Milliarden Dollar beträgt der Börsenwert des Netzwerks seit Ende vergangener Woche. Der anhaltende Höhenflug der US-Technologiewerte an der Nasdaq hat auch Facebook-Papiere weiter mit nach oben befördert. Mit Kursen über 208 Dollar wurde am Freitag ein neuer Höchststand erreicht.

Man muss schon auf den Jahreschart der Aktie blicken, um einen deutlichen Abwärtszacken festzustellen. Als im März der Missbrauch von Millionen Nutzerdaten durch die Marktforscher von Cambridge Analytica bekannt wurde, gingen auch Anhänger des Unternehmens von einem möglichen Super-Gau für das Geschäftsmodell aus. Die Aktie rutschte von 190 auf 140 Dollar ab.

Reue statt Billionen-Strafe

Doch vier Monate später sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Facebook-Gründer und Chef Mark Zuckerberg hat vor dem US-Senat und auch der EU-Kommission sein Bedauern über die Vorfälle ausgedrückt, Besserung versprochen und zuletzt eine kleine Strafe wegen falscher Angaben bei der Übernahme von WhatsApp bezahlt. Die Billionen-Buße, von der anfangs die Rede wegen des Datenskandals war, wurde freilich nicht verhängt.

Anleger und Analysten konzentrieren sich längst wieder auf harte Geschäftszahlen. Und diese zeigten für das erste Quartal weiterhin sprudelnde Gewinne bei Facebook. Fast fünf Milliarden Dollar Gewinn machte man zwischen Januar und März, allerdings vor Bekanntwerden des Skandals.

Zahlen kommen Ende Juli

Inwieweit die Daten-Affäre die Geschäftszahlen im zweiten Quartal beeinträchtigt hat, wird Facebook mit der Veröffentlichung der Zahlen am 25. Juli zeigen. Beobachter sind zuversichtlich, dass sich die Kollateralschäden in Grenzen halten. Die Investmentbank Jefferies hat mit Blick auf die weiter wachsenden Werbeeinnahmen ihr Kursziel für die Aktie jüngst von 215 auf 240 Dollar angehoben. Andere Analysten sind ähnlich optimistisch. Die Facebook-Story geht also kaum gebremst weiter.

AB