EZB-Gebäude in Frankfurt

EZB macht Milliardengewinne dank Anleihenkäufen

Stand: 20.02.2020, 16:17 Uhr

Die billionenschweren Anleihenkäufe haben der Europäischen Zentralbank (EZB) im vergangenen Jahr deutlich mehr Gewinn beschert. Der Jahresüberschuss verdreifachte sich von 790 Millionen Euro auf 2,37 Milliarden Euro. Allein die Nettozinserträge aus Staatsanleihen und anderen Schuldpapieren, die die Euro-Wächter im Rahmen ihres großangelegten Kaufprogramms erwarben, legten um 316 Millionen Euro zu auf 1,14 Milliarden Euro. Die EZB schüttet ihren Gewinn vollständig an die nationalen Notenbanken der Euro-Länder aus. Der Bundesbank fließen rund 26 Prozent zu.

Seit November 2019 kaufen die Währungshüter wieder Anleihen im Umfang von monatlich 20 Milliarden Euro. In Deutschland sind vor allem die Staatsanleihenkäufe stark umstritten.