Evonik-Campus in Essen

Evonik traut sich mehr zu

Stand: 07.05.2019, 10:57 Uhr

Der Spezialchemiekonzern Evonik wird für das Gesamtjahr optimistischer. Umsatz und bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen nun mindestens auf dem Niveau von 2018 liegen. Dabei wurde das verkaufte Methacrylat-Geschäft aus beiden Jahren herausgerechnet. Der Ende letzten Jahres angekündigte Kauf des US-Unternehmens PeroxyChem ist zudem im Ausblick noch nicht enthalten. Im ersten Quartal steigerte Evonik den Umsatz um ein Prozent auf knapp 3,3 Milliarden Euro. Beim operativen Ergebnis blieben davon 16,4 (Vorjahr: 17,1) Prozent hängen.