Evonik: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

Evonik: 1.000 Stellen weg

Stand: 27.06.2018, 13:37 Uhr

Der Chemiekonzern Evonik will bis Ende 2020 weltweit bis zu 1.000 Stellen streichen. Dadurch sollen jährlich 200 Millionen Euro eingespart werden. Der Personalabbau solle "sozialverträglich" gestaltet werden. So werde der für Deutschland vereinbarte Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Mitte 2023 verlängert. Zudem würden im Rahmen der natürlichen Schwankungen weltweit frei werdende Stellen auf ihre Notwendigkeit hin überprüft.