Frankfurter Banken-Skyline bei Sonnenuntergang, im Vordergrund die EZB

Fehlt Europas Banken Eigenkapital?

Stand: 29.06.2020, 14:58 Uhr

Europäische Banken verfügen nach Ansicht des Leibniz-Instituts für Finanzmarktforschung über zu wenig Eigenkapital, um der Wirtschaft eine rasche Erholung von den Folgen der Coronakrise zu ermöglichen. Je nach Ausmaß und Schwere der Krise könnten bei den Kreditinstituten Kapitallücken von 143 Milliarden Euro bis 600 Milliarden Euro entstehen.

Ein ausreichend kapitalisierter Bankensektor sei aber eine wichtige Voraussetzung, um die Rezession in der EU durchzustehen. Für eine nachhaltige Rekapitalisierung der Geldhäuser bietet sich nach Ansicht der Wissenschaftler das bislang ungenutzte Potenzial des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) an.