Netzwerkkabel

Euromicron-Aktie stürzt um 90 Prozent ab

Stand: 11.12.2019, 17:20 Uhr

Die Aktie des IT-Unternehmens bricht am Mittwoch um 90 Prozent ein. Größter Aktionär ist mit 15,4 Prozent die ebenfalls börsennotierte Funkwerk AG, die die Beteiligung nun abschreiben muss. Der Vorstand von Euromicron hatte am Vorabend einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gestellt.
Nachdem Gespräche über einen Überbrückungskredit oder andere liquiditätsstützende Maßnahmen zur Sicherung der Finanzierung des Konzerns gescheitert sind, sei die positive Fortführungsprognose entfallen und damit die Gesellschaft überschuldet. Euromicron saß Ende September auf einem Schuldenberg von 104 Millionen Euro.