Nachtaufnahme des Industrieparks der Bayer AG in Leverkusen

Etappensieg für Bayer in Brasilien

Stand: 03.09.2018, 17:07 Uhr

Ein Gericht in Brasilien hat zugunsten des Einsatzes des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat gestimmt. Das Gericht hob eine einstweilige Verfügung zum Verbot von Produkten, die Glyphosat enthalten auf.

Brasilien ist der zweitwichtigste Markt für den US-Saatgutriesen Monsanto, der Glyphosat entwickelt hat und der kürzlich von Bayer für rund 63 Milliarden Dollar übernommen wurde. Glyphosat wird auch von anderen Firmen hergestellt, da das Patent seit Jahren abgelaufen ist.

Glyphosat wird von Umweltverbänden für das Artensterben und die Entstehung resistenter Unkräuter verantwortlich gemacht. Die Chemikalie steht zudem unter Verdacht, krebserregend zu sein.