Zentrale des schwedischen Telekom-Unternehmens Ericsson

Ericsson profitiert von 5G

Stand: 21.10.2020, 08:11 Uhr

Der schwedische Netzwerkausrüster profitiert vom Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G und hat daher im dritten Quartal einen Ergebnissprung verbucht. Das Betriebsergebnis stieg auf 9,0 Milliarden Kronen (871 Millionen Euro) von 6,5 Milliarden vor Jahresfrist und übertraf damit die Markterwartungen von 6,98 Milliarden Kronen. Der Umsatz legte um ein Prozent auf 57,5 Milliarden Kronen zu. "Covid-19 hatte bisher nur begrenzte Auswirkungen auf unser Geschäft, aber wir beobachten alle Anzeichen einer Änderung der Situation genau", erklärte Konzernchef Borje Ekholm.