Zentrale des schwedischen Telekom-Unternehmens Ericsson

Ericsson profitiert von 5G

Stand: 18.10.2018, 10:06 Uhr

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson hat im dritten Quartal von einer starken Nachfrage nach Netzwerkausrüstungen für den neuen Mobilfunkstandard 5G profitiert. Das Betriebsergebnis erreichte 3,2 Milliarden Schwedische Kronen, umgerechnet 310 Millionen Euro, nach einem Verlust von 3,7 Milliarden Kronen im Jahr zuvor. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem Plus von 0,8 Milliarden Kronen gerechnet.