Uniper-Logo in der Unternehmenszentrale

Ergebniseinbruch bei Uniper

Stand: 08.08.2019, 11:09 Uhr

Der vom finnischen Konkurrenten Fortum ins Visier genommene Energieversorger Uniper hat im ersten Halbjahr operativ deutlich weniger verdient. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging von 601 auf 308 Millionen Euro zurück. Grund hierfür seien unter anderem höhere Kosten für CO2-Zertifikate. Unter dem Strich konnte Uniper zulegen. Vor allem dank höherer stichtagsbezogener Bewertungen von Derivaten kletterte der Nettogewinn auf 925 Millionen Euro nach einem Verlust von 546 Millionen im ersten Halbjahr 2018.