VW-Chef Herbert Diess (l.) und Ford-Boss Jim Hackett

Einstieg von VW bringt Ford mehr Gewinn

Stand: 31.07.2020, 09:40 Uhr

Der Einstieg von Volkswagen bei der Sparte für Roboterautos hat Ford im Krisenquartal vor einem Verlust bewahrt. Der zweitgrößte US-Autobauer erzielte im Zeitraum von April bis Ende Juni einen Nettogewinn von 1,1 Milliarden Dollar - elf Mal mehr als vor einem Jahr. Grund ist der gestiegene Wert der Ford-Tochter Argo AI für selbstfahrende Autos, nachdem VW für seine Beteiligung 2,6 Milliarden Dollar an seinen amerikanischen Partner überwiesen hat. Dadurch stieg der Wert der Gesellschaft, an der Ford und VW nun je 40 Prozent halten, auf 7,5 Milliarden Dollar. Volkswagen und Ford hatten im Juni ihre milliardenschwere Allianz für Elektroautos und autonomes Fahren besiegelt.