Autotransporter mit VW-PKW

Einruch der Autoabsätze in Europa verlangsamt sich

Stand: 16.07.2020, 11:04 Uhr

Der Neuwagenmarkt in Europa ist im Juni nicht mehr ganz so stark eingebrochen wie in den vorangegangenen drei Monaten. In der EU wurden nach Daten des Autoverbands ACEA im Juni 22,3 Prozent weniger Fahrzeuge neu zugelassen als im Vorjahresmonat. Im Mai lag das Minus noch bei 52 Prozent. Mit der Lockerung der Corona-Beschränkungen erholt sich die Nachfrage langsam wieder. In Deutschland war der Rückgang nach den heute veröffentlichten Zahlen mit einem Drittel allerdings noch überdurchschnittlich hoch. Die Volumenhersteller erlitten im ersten Halbjahr stärkere Einbußen als Premiumautobauer. Der Einbruch auf den internationalen Pkw-Märkten sei beispiellos, erklärte der Verband der Automobilindustrie (VDA). In Europa, China und den USA zusammen seien im ersten Halbjahr 7,5 Millionen Autos weniger verkauft worden.