Fahnen mit Unternehmensschriftzug vor der Eon-Konzernzentrale in Essen

Ein Stück Zukunft bei Eon

Stand: 17.12.2018, 16:22 Uhr

Eon

Eon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,15
Differenz relativ
+0,78%

Der Einbau von intelligenten Stromzählern in Deutschland hat eine wichtige Hürde genommen. Mit Eon hat erstmals ein Hersteller eines sogenannten Smartmeters mit Kommunikationseinheit die Zulassung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten, wie ein BSI-Sprecher am Montag bestätigte. Der Energiekonzern hat bereits einen solchen Zähler bei einem Kunden eingebaut. Er kann unter anderem den Zählerstand automatisch an den Stromlieferanten übermitteln.

Die meisten Stromverbraucher in Deutschland erhalten ein modernes digitales Gerät, das den vertrauten schwarzen Zähler mit Drehscheibe ablöst. Der Austausch läuft bereits. An diesen digitalen Geräten kann der Kunde ablesen, wie viel Strom er beispielsweise am Vortag, in der vergangenen Woche oder im ganzen Monat verbraucht hat. Zum intelligenten Stromzähler werden die digitalen Geräte erst, wenn sie eine Kommunikationseinheit erhalten und über das
Internet Daten versenden können.