Zwei Easyjet-Maschinen

Easyjet profitiert von Ryanair-Streiks

Stand: 28.09.2018, 09:32 Uhr

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich als Profiteur der Streikwelle bei dem größeren irischen Konkurrenten Ryanair. Das Unternehmen teilte am Freitag mit, dass in dem am 30. September zu Ende gehenden Geschäftsjahr der Vorsteuer-Gewinn um mindestens 40 Prozent auf 570 bis 580 Millionen Pfund gestiegen sei (641 bis 652 Millionen Euro). Der Gewinn lag damit im oberen Bereich der im Juli ausgegebenen Spanne.

Neben den Flugausfällen bei Ryanair kam Easyjet nach eigenen Angaben auch zugute, dass die einstigen Rivalen Air Berlin und Monarch pleitegingen. Da es sich aber um Einmal-Effekte handle, dürfte in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2019 der Umsatz je Sitzplatz wohl um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich zurückgehen, warnte die Airline.