DWS-Fahnen

DWS wieder auf Kurs

Stand: 30.01.2020, 08:54 Uhr

Der Vermögensverwalter DWS hat im vergangenen Jahr den Gewinn gesteigert und mehr Geld eingesammelt. Der bereinigte Vorsteuergewinn legte um 24 Prozent auf 774 Millionen Euro zu, wie die Deutsche-Bank-Tochter am Donnerstag mitteilte. Nicht zuletzt trug ein strikter Sparkurs dazu bei. Aber auch die Kunden vertrauten der DWS mehr Geld an.

Netto flossen der Fondsgesellschaft 26,1 Milliarden Euro zu, das verwaltete Vermögen lag Ende Dezember bei 767 (Ende 2018: 662) Milliarden Euro. Dadurch konnte die DWS ihre Erträge um sechs Prozent auf 2,39 Milliarden steigern, obwohl die Gebührenmarge für das Management der DWS-Fonds wegen des harten Wettbewerbs unter den Vermögensverwaltern 2019 auf 29,6 (30,6) Basispunkte schrumpfte. 2018 waren noch Mittel abgeflossen.

Die Aktionäre sollen für 2019 eine Dividende von 1,67 Euro je Aktie erhalten - 30 Cent mehr als im Vorjahr. Hauptprofiteur ist die Deutsche Bank, die auch nach dem Börsengang im März 2018 noch 79,5 Prozent an der DWS hält.