DWS im Minus

DWS: Fusionsgerüchte machen Aktie interessant

Stand: 29.04.2019, 10:47 Uhr

Die fortgesetzten Spekulationen auf eine Zusammenlegung der DWS mit Amundi oder aber mit dem Vermögens-Management der UBS haben den DWS-Kurs am Montag auf den höchsten Stand seit der Erstnotiz im März 2018 getrieben. Mit 33,20 Euro erreichten die Papiere der Fondstochter der Deutschen Bank das Tageshoch.

Grundsätzlich wertete Analyst Philip Häßler von Pareto Securities ein Zusammengehen des DWS mit dem Vermögens-Management der UBS wegen Größenvorteilen positiv. In der Vermögensverwaltung würde eine größere Einheit effizienter operieren können. Aus Sicht der Mutter Deutsche Bank würde sich ein geringerer Anteil an einer insgesamt deutlich größeren Einheit wohl lohnen, so der Experte.