1/6

Drei Aktien zum Verlieben? Online-Dating

Tinder App

Match Group
Die texanische Match Group vereint mehr als 45 Dating-Dienste unter ihrem Dach, hatte konzernweit zuletzt 8,1 Millionen zahlende Nutzer. Davon steuerte allein Tinder 4,3 Millionen bei. 2018 stand unter dem Strich ein Gewinn von 478 Millionen Dollar. Das Unternehmen wuchs zuletzt vor allem im Ausland rasant. 2019 will sich Konzernchefin Mandy Ginsberg auf die aufstrebenden Märkte in Indien, Japan und Südkorea fokussieren.

Drei Aktien zum Verlieben? Online-Dating

Tinder App

Match Group
Die texanische Match Group vereint mehr als 45 Dating-Dienste unter ihrem Dach, hatte konzernweit zuletzt 8,1 Millionen zahlende Nutzer. Davon steuerte allein Tinder 4,3 Millionen bei. 2018 stand unter dem Strich ein Gewinn von 478 Millionen Dollar. Das Unternehmen wuchs zuletzt vor allem im Ausland rasant. 2019 will sich Konzernchefin Mandy Ginsberg auf die aufstrebenden Märkte in Indien, Japan und Südkorea fokussieren.

Die Match-Group-Aktie ist für Anleger allemal ein Treffer. Sie kam Ende 2015 zu 12,00 Dollar an die New Yorker Technologiebörse Nasdaq. Seither hat sie sich mehr als vervierfacht. : Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 2 Jahre

Die Match-Group-Aktie ist für Anleger allemal ein Treffer. Sie kam Ende 2015 zu 12,00 Dollar an die New Yorker Technologiebörse Nasdaq. Seither hat sie sich mehr als vervierfacht.

Spark Networks Dating-Angebot: eDarling

Spark Networks
Spark Networks ist aus der Fusion des Berliner Datingportal-Betreibers Affinitas (eDarling, EliteSingles) mit der US-amerikanischen Spark Networks (ChristianMingle.com, JDate.com) hervorgegangen. Im März kündigte Spark Networks die Übernahme der Dating-App Zoosk an. Das Unternehmen steigt damit nach eigenen Angaben zum zweitgrößten Dating-App-Anbieter auf dem nordamerikanischen Markt auf.

Die Spark-Networks-ADRs notieren unter dem Tickersymbol "LOV" an der NYSE. ADRs, American Depositary Receipts, sind auf US-Dollar lautende Hinterlegungsscheine, die Aktien lediglich verbriefen und die am US-amerikanischen Aktienmarkt und teilweise auch an anderen Börsen gehandelt werden können. In Deutschland kann man Spark Networks in Frankfurt und Berlin handeln.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 2 Jahre

Die Spark-Networks-ADRs notieren unter dem Tickersymbol "LOV" an der NYSE. ADRs, American Depositary Receipts, sind auf US-Dollar lautende Hinterlegungsscheine, die Aktien lediglich verbriefen und die am US-amerikanischen Aktienmarkt und teilweise auch an anderen Börsen gehandelt werden können. In Deutschland kann man Spark Networks in Frankfurt und Berlin handeln.

Momo Dating-App

Momo
Momo ist im Kern ein soziales Netzwerk: Auf der chinesischen Plattform können sich Menschen kennenlernen, Games zocken und Videos hochladen. Durch den Kauf des großen Konkurrenten Tantan ist Momo nun aber zum Marktführer bei chinesischen Dating-Apps aufgestiegen. Das Unternehmen wächst rasant, die Nutzerzahlen legten im vergangenen Quartal um 17 Prozent zu, die Umsätze stiegen um 51 Prozent.

2014 startete Momo zu einem Preis von 13,50 Dollar je Aktie an der Nasdaq. Seither hat sie sich verdreifacht. In den letzten zwei Jahren brauchten Anleger bei dem hochvolatilen China-Papier allerdings gute Nerven. Der jüngste Sprung über die <a href="" externalId="11d5a185-c041-48c4-9546-10a0fb514d70">200-Tage-Linie</a> schürt Hoffnungen. Anleger sollten bedenken, dass sie sich mit Momo eine gute Portion China-Risiko ins Depot holen. <br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="10ef61a0-ced8-49f8-8276-d8765613bbbb"><em>Das große Online-Geschäft mit der Liebe</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 2 Jahre

2014 startete Momo zu einem Preis von 13,50 Dollar je Aktie an der Nasdaq. Seither hat sie sich verdreifacht. In den letzten zwei Jahren brauchten Anleger bei dem hochvolatilen China-Papier allerdings gute Nerven. Der jüngste Sprung über die 200-Tage-Linie schürt Hoffnungen. Anleger sollten bedenken, dass sie sich mit Momo eine gute Portion China-Risiko ins Depot holen.

Mehr zum Thema: Das große Online-Geschäft mit der Liebe