Ein Mitarbeiter im zum DMG Mori Seiki Konzern gehörende Werk von Gildemeister in Bielefeld

DMG Mori mit Rekordjahr

Stand: 11.02.2019, 08:12 Uhr

Der Werkzeugmaschinenbauer hat 2018 erneut Rekordwerte erzielt. Der Auftragseingang stieg nach ersten Berechnungen um acht Prozent auf 2,98 Milliarden Euro und der Umsatz um 13 Prozent auf 2,66 Milliarden. Das operative Ergebnis (Ebit) legte um 21 Prozent auf 217,1 Millionen Euro zu. Dies entspricht einer Ebit-Marge von 8,2 Prozent. Mit Blick auf das laufende Jahr erklärte DMG-Chef Christian Thönes zu Reuters: "Ich bin vorsichtig zuversichtlich für 2019. Wir hatten einen sehr guten Januar und die zweitbeste Hausmesse in Pfronten."

Die Unsicherheiten in der Weltwirtschaft seien aber nicht klein zu reden und sicherlich werde die Wachstumsdynamik nachlassen. Mehr zur Geschäftsentwicklung in diesem Jahr will das Unternehmen auf der Bilanz-Pressekonferenz am 12. März sagen.