Ewan McGregor (l) als Obi-Wan Kenobi und Liam Neeson als Qui-Gon Jinn in einer Szene des Films

Disney verschiebt "Star Wars 10" um ein Jahr

Stand: 24.07.2020, 07:52 Uhr

Neuer Rückschlag für Kinobetreiber, die Kunden wieder vor die großen Leinwände locken wollen: Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney verschiebt wegen der Corona-Pandemie erneut Filmstarts. Der nächste "Star Wars"-Streifen soll nun ein Jahr später in die Kinos kommen, also erst im Dezember 2023. Auch "Avatar 2" soll erst Ende 2022 starten. Die bereits mehrfach verschobene Neuverfilmung von "Mulan" wird auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.