1/10

Die zehn größten Getränkekonzerne der Welt Von Anheuser-Busch bis Kirin

<strong>PepsiCo</strong><br/>Der ewige Zweite unter den Cola-Herstellern ist in der Liste der größten Getränkekonzerne ganz vorne. 2017 erzielte der US-Konzern einen Umsatz von 62,8 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 1 Jahr

PepsiCo
Der ewige Zweite unter den Cola-Herstellern ist in der Liste der größten Getränkekonzerne ganz vorne. 2017 erzielte der US-Konzern einen Umsatz von 62,8 Milliarden Dollar.

Die zehn größten Getränkekonzerne der Welt Von Anheuser-Busch bis Kirin

<strong>PepsiCo</strong><br/>Der ewige Zweite unter den Cola-Herstellern ist in der Liste der größten Getränkekonzerne ganz vorne. 2017 erzielte der US-Konzern einen Umsatz von 62,8 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 1 Jahr

PepsiCo
Der ewige Zweite unter den Cola-Herstellern ist in der Liste der größten Getränkekonzerne ganz vorne. 2017 erzielte der US-Konzern einen Umsatz von 62,8 Milliarden Dollar.

<strong>Anheuser-Busch Inbev</strong><br/>Als Nummer zwei der Branche gilt der amerikanisch-belgische Bierbrauer, dessen bekannteste Marke hierzulande Beck's sein dürfte. Der Konzern hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 45,6 Milliarden Dollar erwirtschaftet.<br/>Etwas angeschlagen wirkt derzeit auch die Aktie von Anheuser-Busch InBev. Immerhin die weltgrößte Brauerei. Jedes fünfte weltweit verkaufte Bier stammt mittlerweile aus dem in Belgien und New York ansässigen Konzern. Das Unternehmen besitzt seit der Übernahme der weltweiten Nummer 2 SABMiller über 300 Marken. Dazu gehören Budweiser, Beck's oder Hasseröder.: Kursverlauf am Börsenplatz Tradegate für den Zeitraum 1 Jahr

Anheuser-Busch Inbev
Als Nummer zwei der Branche gilt der amerikanisch-belgische Bierbrauer, dessen bekannteste Marke hierzulande Beck's sein dürfte. Der Konzern hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 45,6 Milliarden Dollar erwirtschaftet.
Etwas angeschlagen wirkt derzeit auch die Aktie von Anheuser-Busch InBev. Immerhin die weltgrößte Brauerei. Jedes fünfte weltweit verkaufte Bier stammt mittlerweile aus dem in Belgien und New York ansässigen Konzern. Das Unternehmen besitzt seit der Übernahme der weltweiten Nummer 2 SABMiller über 300 Marken. Dazu gehören Budweiser, Beck's oder Hasseröder.

<strong>Coca-Cola</strong><br/>Es gibt wohl keine Marke, die weltweit bekannter ist als der Brausehersteller aus Atlanta. Der Konzern, zu dem auch Mineralwässer und Säfte gehören, setzte im vergangenen Jahr 41,5 Milliarden Dollar um.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Coca-Cola
Es gibt wohl keine Marke, die weltweit bekannter ist als der Brausehersteller aus Atlanta. Der Konzern, zu dem auch Mineralwässer und Säfte gehören, setzte im vergangenen Jahr 41,5 Milliarden Dollar um.

<strong>Heineken</strong><br/>Auch den Niederländern gehört mehr als nur die namensgebende Marke. Der Konzern vertreibt mehr als 200 Biersorten, aber auch Apfelweine. Damit erwirtschaftete er im vergangenen Jahr einen Umsatz von 23 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Heineken
Auch den Niederländern gehört mehr als nur die namensgebende Marke. Der Konzern vertreibt mehr als 200 Biersorten, aber auch Apfelweine. Damit erwirtschaftete er im vergangenen Jahr einen Umsatz von 23 Milliarden Dollar.

Femsa Firmenstruktur

Femsa
Mit einem Umsatz von knapp 21 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr gehört auch der in ganz Südamerika autretende Getränkekonzern Femsa, eine Abkürzung von Fomento Economico Mexicano. Das Unternehmen vertreibt neben eigenen Produkten vor allem Coca-Cola.

<strong>Kirin Holdings</strong><br/>Hierzulande kaum bekannt, doch in Japan allgegenwärtig: der Bierbrauer Kirin. Mit einem Umsatz im vergangenen Jahr von 19,1 Milliarden Dollar ist Kirin einer der größten Getränkehersteller der Welt.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Kirin Holdings
Hierzulande kaum bekannt, doch in Japan allgegenwärtig: der Bierbrauer Kirin. Mit einem Umsatz im vergangenen Jahr von 19,1 Milliarden Dollar ist Kirin einer der größten Getränkehersteller der Welt.

<strong>Asahi Group Holdings</strong><br/>Mit einem Umsatz von 15,7 Milliarden Dollar darf auch der japanische Bier- und Safthersteller Asahi in dieser Liste nicht fehlen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Asahi Group Holdings
Mit einem Umsatz von 15,7 Milliarden Dollar darf auch der japanische Bier- und Safthersteller Asahi in dieser Liste nicht fehlen.

<strong>Diageo</strong><br/>Der weltgrößte Spirituosenkonzern Diageo hat Johnnie-Walker-Whisky, Smirnoff-Wodka und Guinness-Bier in seinem Angebot. Damit erwirtschaftete das britische Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 15,2 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Diageo
Der weltgrößte Spirituosenkonzern Diageo hat Johnnie-Walker-Whisky, Smirnoff-Wodka und Guinness-Bier in seinem Angebot. Damit erwirtschaftete das britische Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 15,2 Milliarden Dollar.

<strong>Pernod Ricard</strong><br/>Auch Pernod Ricard gehört mit einem Jahresumsatz von zuletzt 9,7 Milliarden Dollar zu den größten Getränkeherstellern der Welt. Dabei sind die namensgebenden Pastis-Marken längst nicht mehr die wichtigsten Produkte. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Pernod Ricard
Auch Pernod Ricard gehört mit einem Jahresumsatz von zuletzt 9,7 Milliarden Dollar zu den größten Getränkeherstellern der Welt. Dabei sind die namensgebenden Pastis-Marken längst nicht mehr die wichtigsten Produkte.

<strong>Constellation Brands</strong><br/>Auch dieses hierzulande weitgehend unbekante Unternehmen, ein Importeur ausländischer Getränke in die USA wie das beliebte Corona-Bier, gehört zu den Top 10 der Getränkefirmen in der Welt mit einem Jahresumsatz 2017 von 7,3 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Constellation Brands
Auch dieses hierzulande weitgehend unbekante Unternehmen, ein Importeur ausländischer Getränke in die USA wie das beliebte Corona-Bier, gehört zu den Top 10 der Getränkefirmen in der Welt mit einem Jahresumsatz 2017 von 7,3 Milliarden Dollar.