1/5

Die Top-5-Dividendenzahler im MDax Alte Bekannte und neue Gesichter

<strong>1. Airbus </strong><br/>Spitzenreiter im MDax ist auch diesmal Airbus. Der Flugzeugbauer schüttet 1,281 Milliarden Euro an seine Aktionäre aus – oder 1,65 Euro je Aktie. Das bedeutet eine stolze Steigerungsrate von zehn Prozent.<br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="153952ad-0de9-47c6-be4f-bbd115f61baf"><em>Neue Chance für Airbus im Kampf gegen Boeing?</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

1. Airbus
Spitzenreiter im MDax ist auch diesmal Airbus. Der Flugzeugbauer schüttet 1,281 Milliarden Euro an seine Aktionäre aus – oder 1,65 Euro je Aktie. Das bedeutet eine stolze Steigerungsrate von zehn Prozent.

Mehr zum Thema: Neue Chance für Airbus im Kampf gegen Boeing?

Die Top-5-Dividendenzahler im MDax Alte Bekannte und neue Gesichter

<strong>1. Airbus </strong><br/>Spitzenreiter im MDax ist auch diesmal Airbus. Der Flugzeugbauer schüttet 1,281 Milliarden Euro an seine Aktionäre aus – oder 1,65 Euro je Aktie. Das bedeutet eine stolze Steigerungsrate von zehn Prozent.<br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="153952ad-0de9-47c6-be4f-bbd115f61baf"><em>Neue Chance für Airbus im Kampf gegen Boeing?</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

1. Airbus
Spitzenreiter im MDax ist auch diesmal Airbus. Der Flugzeugbauer schüttet 1,281 Milliarden Euro an seine Aktionäre aus – oder 1,65 Euro je Aktie. Das bedeutet eine stolze Steigerungsrate von zehn Prozent.

Mehr zum Thema: Neue Chance für Airbus im Kampf gegen Boeing?

<strong>2. Telefonica Deutschland</strong><br/>Zu den Aufsteigern, und das gleich auf den zweiten Platz, gehört der Handy-Netzbetreiber Telefonica Deutschland. Das Ausschüttungsvolumen beträgt 803 Millionen Euro. Jeder Aktionär erhält damit 27 Cent, 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

2. Telefonica Deutschland
Zu den Aufsteigern, und das gleich auf den zweiten Platz, gehört der Handy-Netzbetreiber Telefonica Deutschland. Das Ausschüttungsvolumen beträgt 803 Millionen Euro. Jeder Aktionär erhält damit 27 Cent, 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

<strong>3. Innogy </strong><br/>Ganz anders Innogy: Das vor der Zerschlagung stehende Energieunternehmen hat die Auschüttungssumme drastisch gesenkt auf 705 Millionen Euro, nach 889 Millionen im Vorjahr. Je Aktie bekommen die Anteilseigner nur noch 1,40 Euro, nach 1,60 Euro im vergangenen Jahr.<br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="21821675-e724-494b-b3cf-da3a9085818d"><em>RWE verdient weniger Kohle</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

3. Innogy
Ganz anders Innogy: Das vor der Zerschlagung stehende Energieunternehmen hat die Auschüttungssumme drastisch gesenkt auf 705 Millionen Euro, nach 889 Millionen im Vorjahr. Je Aktie bekommen die Anteilseigner nur noch 1,40 Euro, nach 1,60 Euro im vergangenen Jahr.

Mehr zum Thema: RWE verdient weniger Kohle

<strong>4. Siemens Healthineers</strong><br/>Neueinsteiger ist der erst seit dem vergangenen Jahr börsennotierte Medizingeräteanbieter Healthineers. Er schüttet 700 Millionen Euro aus, je Aktie macht das 70 Cent.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

4. Siemens Healthineers
Neueinsteiger ist der erst seit dem vergangenen Jahr börsennotierte Medizingeräteanbieter Healthineers. Er schüttet 700 Millionen Euro aus, je Aktie macht das 70 Cent.

<strong>5. Hannover Rück </strong><br/>Dahinter rangiert die Hannover Rück mit einer auf 633 Millionen Euro angehobenen Ausschüttungssumme. Je Aktie sind das in diesem Jahr 5,25 Euro, nach 5,00 Euro im Vorjahr.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

5. Hannover Rück
Dahinter rangiert die Hannover Rück mit einer auf 633 Millionen Euro angehobenen Ausschüttungssumme. Je Aktie sind das in diesem Jahr 5,25 Euro, nach 5,00 Euro im Vorjahr.