1/10

Die Profiteure von Trumps Steuerreform Goldman-Sachs-Studie

Western Digital  : Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 6 Monate

Western Digital

Auf Platz zehn der Liste hat Goldman Sachs den Technologiekonzern Western Digital platziert. Western Digital gehört zu den Marktführern bei der Bereitstellung und Entwicklung digitaler Speichermedien. Nach Berechnungen der Experten hat der Konzern 16 Prozent seiner Marktkapitalisierung von rund 22 Milliarden Euro als Bargeldbestand außerhalb der USA gebunkert.  

Die Profiteure von Trumps Steuerreform Goldman-Sachs-Studie

Western Digital  : Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 6 Monate

Western Digital

Auf Platz zehn der Liste hat Goldman Sachs den Technologiekonzern Western Digital platziert. Western Digital gehört zu den Marktführern bei der Bereitstellung und Entwicklung digitaler Speichermedien. Nach Berechnungen der Experten hat der Konzern 16 Prozent seiner Marktkapitalisierung von rund 22 Milliarden Euro als Bargeldbestand außerhalb der USA gebunkert.  

Waters: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Waters

Der Technologiekonzern Waters belegt Rang neun mit 17 Prozent der Marktkapitalisierung von 13,6 Milliarden Euro, die im Ausland geparkt sind. Waters ist ein weltweit führender Anbieter von Flüssigkeitschromatographen sowie von Instrumenten für die Massenspektrometrie und die Thermoanalyse.

Ralph Lauren: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Ralph Lauren

Platz acht der Liste belegt der Modekonzern Ralph Lauren. Nach Berechnungen von Goldman hat der Konzern 20 Prozent seiner Marktkapitalisierung von rund 4,2 Milliarden Euro als Bargeldbestand außerhalb der USA gebunkert.  

Microsoft: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Microsoft

Der Technologie-Gigant Microsoft bringt es bis zum siebten Platz. Bei einer Marktkapitalisierung von knapp 560 Milliarden Euro entspricht der Bargeldbestand von 128 Milliarden Dollar einem Anteil von rund 20 Prozent.

Oracle: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Oracle

Die Liste der Technologiekonzerne setzt sich mit Oracle auch auf dem sechsten Platz  fort. Das Unternehmen entwickelt, produziert, vermarktet und vertreibt Datenbank- und Middleware-Softwarelösungen, Applikationssoftware und Computerhardware wie Server und Speichersysteme. Etwa 180 Milliarden Euro ist Oracle an der Börse wert, 22 Milliarden hat der Konzern als Bargeld im Ausland gelagert.

Amgen: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 6 Monate

Amgen

Biotechnologie hat es auf den fünften Platz geschafft: Amgen hat in Übersee 36 Milliarden Dollar gebunkert. Das entspricht 24 Prozent der Marktkapitalisierung. Amgen entwickelt, produziert und vertreibt biopharmazeutische Produkte, die mit Hilfe rekombinanter DNA-Technologien hergestellt werden.

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Apple

Nur bis auf Rang vier schafft es Apple – was einfach mit der gigantischen Marktkapitalisierung von rund 760 Milliarden Euro zusammenhängt. 216 Milliarden Dollar stecken im Ausland und könnten heim in die Staaten fließen, wenn Trumps Reform durchkommt. Das entspricht einem Anteil von 25 Prozent des Börsenwerts.

Qualcomm: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 6 Monate

Qualcomm

Qualcomm landet auf dem Podium, denn 35 Prozent des Börsenwerts lagern als Bargeld außerhalb der USA. Im Bereich Mobilfunk-Chips zählt Qualcomm weltweit zu den Marktführern. Der Chiphersteller ist an der Börse mehr als 80 Milliarden Euro  wert.

NetApp: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

NetApp

NetApp hat eine Marktkapitalisierung von etwa zehn Milliarden Euro und belegt den zweiten Platz. NetApp bietet Netzwerk-Datenmanagement- und Archivierungslösungen an und hat Hardware, Software und Dienste im Angebot, die schnelleren Datenzugang, größere Datenkontrolle und bessere Datenverfügbarkeit gewährleisten sollen. 36 Prozent des Börsenwerts stecken außerhalb der USA.

Cisco: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Cisco

Die Goldman-Liste wird vom Tech-Konzern Cisco angeführt. Der Anteil  des Bargeldbestands außerhalb der USA in Höhe von 68 Milliarden entspricht 37 Prozent der Marktkapitalisierung. Cisco Systems ist ein Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Router und Switches kontrollieren einerseits den Datenaustausch innerhalb eines Unternehmens und stellen andererseits die Verbindung zum Internet her.

Darstellung: