1/11

Die größten Verlierer der Corona-Krise Kaufkurse?

Die DZ Bank hat untersucht, welche Werte aus Dax, MDax, TecDax und SDax bisher am stärksten korrigiert haben. "Sollte sich das Entwicklungsmuster aus der Finanzkrise 2008/09 wiederholen, spricht einiges dafür, dass die am stärksten getroffenen Sektoren nach einer Bodenbildung in der ersten Welle der Gegenbewegung am meisten profitieren werden", glaubt die Bank. Die hier dargestellte Kursbewegung bezieht sich auf den Zeitraum 19. Januar - mit den ersten sehr negativen Corona-Nachrichten aus China - bis zum 7. April.

Die größten Verlierer der Corona-Krise Kaufkurse?

Die DZ Bank hat untersucht, welche Werte aus Dax, MDax, TecDax und SDax bisher am stärksten korrigiert haben. "Sollte sich das Entwicklungsmuster aus der Finanzkrise 2008/09 wiederholen, spricht einiges dafür, dass die am stärksten getroffenen Sektoren nach einer Bodenbildung in der ersten Welle der Gegenbewegung am meisten profitieren werden", glaubt die Bank. Die hier dargestellte Kursbewegung bezieht sich auf den Zeitraum 19. Januar - mit den ersten sehr negativen Corona-Nachrichten aus China - bis zum 7. April.

<strong>Platz 10: Stabilus - minus 49 Prozent</strong><br/> Der Autozulieferer Stabilus wird von der Produktionspause in der Autobranche voll getroffen. Erst vor kurzen hatte das SDax-Mitglied seine Prognose für das laufende Jahr einkassiert.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 10: Stabilus - minus 49 Prozent
 Der Autozulieferer Stabilus wird von der Produktionspause in der Autobranche voll getroffen. Erst vor kurzen hatte das SDax-Mitglied seine Prognose für das laufende Jahr einkassiert.

<strong>Platz 9: Amadeus Fire - minus 49 Prozent</strong><br/>Die meisten Unternehmen werden im Moment etwas nicht brauchen: Neue Mitarbeiter. Somit leidet die Zeitarbeitsfirma Amadeus Fire aus dem SDax besonders stark.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 9: Amadeus Fire - minus 49 Prozent
Die meisten Unternehmen werden im Moment etwas nicht brauchen: Neue Mitarbeiter. Somit leidet die Zeitarbeitsfirma Amadeus Fire aus dem SDax besonders stark.

<strong>Platz 8: Norma Group - minus 50 Prozent</strong><br/>Die Norma Group aus dem SDax ist wie Stabilus ein Autozulieferer. Das war in den vergangenen Wochen einfach die falsche Branche.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 8: Norma Group - minus 50 Prozent
Die Norma Group aus dem SDax ist wie Stabilus ein Autozulieferer. Das war in den vergangenen Wochen einfach die falsche Branche.

<strong>Platz 7: Deutsche Euroshop - minus 53 Prozent</strong><br/>Wer im Moment Dinge einkaufen will, die es nicht in einem Supermarkt, einer Drogerie oder einem Baumarkt gibt, hat im Moment nur eine Möglichkeit: Online-Shopping. Das ist schlecht für einen Betreiber von Einkaufszentren wie die Deutsche Euroshop.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 7: Deutsche Euroshop - minus 53 Prozent
Wer im Moment Dinge einkaufen will, die es nicht in einem Supermarkt, einer Drogerie oder einem Baumarkt gibt, hat im Moment nur eine Möglichkeit: Online-Shopping. Das ist schlecht für einen Betreiber von Einkaufszentren wie die Deutsche Euroshop.

<strong>Platz 6: Deutsche Pfandbriefbank - minus 53 Prozent</strong><br/>Banken waren an der Börse zuletzt auch nicht sonderlich gut gelitten. Dazu trug auch die unverblümt vorgetragene Forderung der Finanzaufsicht BaFin bei, auf Dividendenausschüttungen bitteschön erst einmal zu verzichten.<br/> : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 6: Deutsche Pfandbriefbank - minus 53 Prozent
Banken waren an der Börse zuletzt auch nicht sonderlich gut gelitten. Dazu trug auch die unverblümt vorgetragene Forderung der Finanzaufsicht BaFin bei, auf Dividendenausschüttungen bitteschön erst einmal zu verzichten.

<strong>Platz 5: Bilfinger - minus 57 Prozent</strong><br/>Angesichts des Tends zum Homeoffice und zum Online-Shopping gelten Gewerbeimmobilien als Verlierer der Corona-Krise. Das könnte Immobiliendienstleister wie Bilfinger belasten, glaubt die Börse.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 5: Bilfinger - minus 57 Prozent
Angesichts des Tends zum Homeoffice und zum Online-Shopping gelten Gewerbeimmobilien als Verlierer der Corona-Krise. Das könnte Immobiliendienstleister wie Bilfinger belasten, glaubt die Börse.

<strong>Platz 4: MTU - minus 59 Prozent</strong><br/>Es dürfte möglicherweise mehrere Jahre dauern, bis sich die Luftfahrtbranche von dem massiven Einbruch erholt hat. Das sind schlechte Nachrichten für einen Triebwerkshersteller wie MTU, der auch sehr stark vom Wartungsgeschäft lebt. Denn wenn weniger Flugzeuge in der Luft sind, gibt es auch weniger Wartungsbedarf.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 4: MTU - minus 59 Prozent
Es dürfte möglicherweise mehrere Jahre dauern, bis sich die Luftfahrtbranche von dem massiven Einbruch erholt hat. Das sind schlechte Nachrichten für einen Triebwerkshersteller wie MTU, der auch sehr stark vom Wartungsgeschäft lebt. Denn wenn weniger Flugzeuge in der Luft sind, gibt es auch weniger Wartungsbedarf.

<strong>Platz 3: Thyssenkrupp - minus 59 Prozent</strong><br/>Nach dem Verkauf des sehr profitablen und stabilen Aufzuggeschäfts ist Thyssenkrupp noch stärker als bisher vom Stahlmarkt abhängig. Und dort läuft es derzeit ganz schlecht - auch wegen der Autobranche.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

Platz 3: Thyssenkrupp - minus 59 Prozent
Nach dem Verkauf des sehr profitablen und stabilen Aufzuggeschäfts ist Thyssenkrupp noch stärker als bisher vom Stahlmarkt abhängig. Und dort läuft es derzeit ganz schlecht - auch wegen der Autobranche.

<strong>Platz 2: Airbus - minus 61 Prozent</strong> <br/>Geparkte Flugzeuge rund um den Globus - das ist eine schlechte Werbung für Flugzeughersteller wie Airbus. Nun wird auch die Produktion gedrossselt.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 2: Airbus - minus 61 Prozent 
Geparkte Flugzeuge rund um den Globus - das ist eine schlechte Werbung für Flugzeughersteller wie Airbus. Nun wird auch die Produktion gedrossselt.

<strong>Platz 1: Ceconomy - minus 63 Prozent</strong><br/> Alle Geschäfte der ehemaligen Metro-Tochter Ceconomy mit den Marken Media Markt und Saturn sind geschlossen. Das Online-Shopping kann das nicht kompensieren, mutmaßt die Börse. Auch die Konkurrenz durch Amazon wird immer stärker.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Platz 1: Ceconomy - minus 63 Prozent
 Alle Geschäfte der ehemaligen Metro-Tochter Ceconomy mit den Marken Media Markt und Saturn sind geschlossen. Das Online-Shopping kann das nicht kompensieren, mutmaßt die Börse. Auch die Konkurrenz durch Amazon wird immer stärker.