1/4

Die Biden-Profiteure Solar-, Cannabis- und Bau-Aktien

Solarmodule, in denen sich Wolken spiegeln

Erneuerbare Energien
Was die EU mit ihrem "Green Deal" vorhat, will Biden noch übertreffen. Er plant, in den nächsten vier Jahren zwei Billionen Dollar in ein grünes Infrastrukturprogramm zu investieren, um bis 2050 die USA klimaneutral zu machen. Diese gigantischen Ausgaben würden vor allem Amerikas Solar-Industrie mit Aktien wie First Solar oder Solar Edge beflügeln. Auch die Windbranche kann sich Hoffnungen auf eine Sonderkonjunktur machen. Die Gelder für die billionenschweren Investitionen sollen aus Steuererhöhungen kommen.

Die Biden-Profiteure Solar-, Cannabis- und Bau-Aktien

Solarmodule, in denen sich Wolken spiegeln

Erneuerbare Energien
Was die EU mit ihrem "Green Deal" vorhat, will Biden noch übertreffen. Er plant, in den nächsten vier Jahren zwei Billionen Dollar in ein grünes Infrastrukturprogramm zu investieren, um bis 2050 die USA klimaneutral zu machen. Diese gigantischen Ausgaben würden vor allem Amerikas Solar-Industrie mit Aktien wie First Solar oder Solar Edge beflügeln. Auch die Windbranche kann sich Hoffnungen auf eine Sonderkonjunktur machen. Die Gelder für die billionenschweren Investitionen sollen aus Steuererhöhungen kommen.

Autobahnkreuz in Los Angeles

Infrastruktur
Darüber hinaus will Biden die marode Infrastruktur in den USA modernisieren. Hierfür planen die Demokraten massive Ausgaben. Nutznießer wären Bau- und Wassertechnik-Firmen.

Canopy Growth Cannabis-Produktion

Cannabis
Mit der angehenden Vizepräsidentin Kamala Harris hat Biden eine Befürworterin der Marihuana-Liberalisierung ins Team geholt. Es ist durchaus denkbar, dass die Demokraten bei einem Wahlsieg eine liberalere Gesetzgebung im Umgang mit Cannabis beschließen. Das würde die zuletzt etwas wieder abgeschlafften Cannabis-Aktien wieder "high" machen.

Menschen gehen mit Einkaufstüten über eine amerikanische Flagge

Konsum
Reiche belasten und Arme entlasten - das ist eines der Ziele von Joe Biden. Er plant, die Steuererleichterungen der Trump-Regierung zurückzudrehen und den Spitzensteuersatz bei der Einkommenssteuer von 37 auf 39,6 Prozent anzuheben. Gleichzeitig sollen die unteren Einkommensschichten steuerlich entlastet werden. Dadurch möchte Biden den Konsum ankurbeln. Walmart, Coca-Cola & Co können sich auf mehr Umsätze freuen.