MainTor Quartier in Frankfurt

DIC Asset will Geschäft ausbauen

Stand: 22.04.2019, 13:19 Uhr

Der im SDax gelistete Gewerbeimmobilienkonzern Dic Asset will mit dem Millionenerlös aus der TLG-Transaktion sein Geschäft ausbauen. Zwei Drittel der Investments aus dem Verkauf der 14-prozentigen Beteiligung am Wettbewerber TLG würden auf den Ausbau des eigenen Bestands entfallen und ein Drittel auf das Fondsgeschäft, kündigte Finanz- und Vorstandschefin Sonja Wärntges im Gespräch mit der "Börsen-Zeitung" an. Darüber hinaus betreibt DIC Asset ein Drittgeschäft mit der Bewirtschaftung von Fremdimmobilien.

"Größe ist wichtig in unserem Geschäft", sagt Wärntges. Das für 2019 angestrebte Ankaufsvolumen veranschlagt sie auf "500 Millionen Euro plus". Im Vordergrund stehe der bundesweite Erwerb von Bürogebäuden. Allerdings würden Ankäufe insgesamt schwieriger, "nicht weil es nichts gibt, sondern weil man genau prüfen muss, wie man das Objekt weiterentwickeln kann". Der TLG-Deal bringt 376 Millionen Euro in die Kasse.